Mit diesen 3 Feedback-Tipps bauen Sie Ihre E-Learning Community auf


E-Learning ist ein digitaler Trend, dem viele von uns in den letzten Monaten gefolgt sind. Durch die beschränkten Möglichkeiten während des Lockdowns, ist es ein wichtiger Teil unserer Gesellschaft geworden. Für viele Online Lernende fehlt bei der E-Learning Erfahrung einfach der Austausch mit anderen. Denn gemeinsames Lernen macht nicht nur mehr Spaß, sondern man kann auch voneinander lernen und das steigert den Lernerfolg. Genau deswegen ist es wichtig, Zeit in Ihre E-Learning Community zu investieren.


Was ist eine E-Learning Community denn überhaupt?

Sie fragen sich, was denn eine E-Learning Community überhaupt beinhaltet? Mit Ihrer Community meinen wir alle User einer E-Learning Plattform. Nehmen wir an, Sie betreiben eine Plattform, wie zum Beispiel Udemy, Skillshare oder edx welche ein breites Publikum anspricht mit vielen Möglichkeiten, sich neue Fähigkeiten anzueignen. Diese Community kann sich zum Beispiel in Foren austauschen oder vielleicht haben Sie eine Sektion, wo Schüler Ihre gelösten Aufgaben teilen können. So kreieren Sie einen Ort für die Lernenden, um sich auszutauschen und um eine positive Lernerfahrung zu erfahren. Eine positive Lernerfahrung führt schlussendlich zu einem Gefühl der Zugehörigkeit, welches Online-Lernende zum Durchhalten und Weiterlernen motiviert.

pexels-zen-chung-5537553 (1)

Eine gut vernetzte Online-Community ist also der Schlüssel zu einem besseren und vor allem erfolgreicheren E-Learning Erlebnis. Leider fällt es vielen Plattformbetreibern schwer, eine Community aufzubauen. Vielen Online Lernenden fehlt es an Ansporn oder Motivation, sich auszutauschen. Sie können sich sicher vorstellen, dass es schwieriger ist eine Antwort von jemandem zu kriegen der nicht vor Ihnen steht wie in der traditionellen Unterrichtsweise. Obwohl es viel Aufwand ist, eine E-Learning Community aufzubauen, haben wir eine gute Nachricht für Sie: Es gibt viele Möglichkeiten, den Online Lernenden das Gefühl von Zugehörigkeit zu geben, unabhängig von ihrem Standort, Hintergrund oder persönlichen Zielen.

Vorteile einer Online Community

Für diejenigen, die noch nicht überzeugt sind, dass Sie Zeit in Ihre E-Learning Community investieren sollten, hier die Vorteile:

Diskussionen und Debatten. Eine der wichtigsten Strategien um neue Ideen und Konzepte zu verwirklichen, ist diese zu diskutieren und debattieren. Mit einer starken, positiven Online-Community können Ihre Schüler Informationen miteinander austauschen und ihre einzigartigen Ideen durch gemeinsame Diskussionen entwickeln.

Zunahme von zurückkehrender Online Lernenden. Durch eine starke Community vergrößern sich die Chancen, dass die User in Ihrer E-Learning Plattform bleiben, zurückkehren nach dem Beenden eines Kurses oder sogar neue Wissensbegierige zu Ihnen bringen. Laut Studien, bringen Communities eine Steigerung im Umsatz.

 

Sammeln Sie Kundenfeedback!

Sammeln Sie noch heute In-App-Feedback und lernen Sie Ihre Kunden wirklich kennen!

Hier sind 3 Tipps, wie Sie Ihre E-Learning Community mit Hilfe von User Feedback aufbauen können:

1. Lernen Sie Ihre Community kennen und verstehen Sie deren Bedürfnisse

Lernende nehmen eher an Ihrer E-Learning Plattform teil, wenn Sie ihnen einen echten Mehrwert bieten. Sie sind da, um spezifische Informationen zu erhalten und Fähigkeiten aufzubauen. Um herauszufinden, was dieser Mehrwert wirklich beinhaltet und wie Sie Ihren Usern diesen bieten können, gibt es keinen Umweg: Sie müssen Ihre User kennenlernen.

Führen Sie Umfragen durch, sammeln Sie Feedback und machen Sie Interviews, um deren Ziele und Erwartungen zu ermitteln. Erfahrene Online-Lernende haben beispielsweise komplett andere Bedürfnisse, als Neulinge. Es ist unmöglich, alle zufrieden zu stellen, aber Sie können sich dem nähern, indem Sie Online-Feedback von Lernenden sammeln.

Screenshot-mehrsprachigesfeedback2

Quelle: Mopinion

Wenn Sie Ihre Plattform auf Videos aufgebaut haben, geben Sie doch Ihren Usern die Möglichkeit diese durch ein Feedbackformular zu bewerten. Sie können hier im richtigen Moment nachfragen, ob das Video dem User gefallen hat, ob es für Anfänger geeignet ist, ob sie es weiterempfehlen würden, wo sie noch mehr Unterstützung brauchen, ob der Inhalt wertvoll war,… Die Möglichkeiten von Feedback sind grenzenlos. Wenn Sie die unterschiedlichen Bedürfnisse und Vorstellungen der Benutzer in Ihre E-Learning Plattform einbauen, geben Sie Ihren Lernenden eine Stimme. Davon abgesehen, können Sie Ihre Community so auf den wahren Bedürfnissen Ihrer User aufbauen und Ihnen genau das geben, wonach Sie sich sehnen.

2. Kreieren Sie ein Informationszentrum

Um die Community aufzubauen, brauchen Sie einen Ort auf ihrer Plattform, wo alle Informationen zusammenkommen. Für dieses Informationszentrum, raten wir Ihnen an soviel Inhalte wie möglich zu erstellen. Einen E-Learning Blog mit Beiträgen zu den verschiedenen Themen, Neuigkeiten, Trends, Tipps und Tricks eignet sich sehr, um eine Community auszubauen. Geben Sie den Lernenden die Möglichkeit mit diesen Blogposts zu interagieren und zu kommentieren, damit ein Austausch stattfindet. Nach jedem Blogpost können Sie einen Feedback Pop-up einzubauen, damit Sie Erkenntnisse sammeln können, wie Ihre Beiträge bei der Community ankommen. Das könnte so aussehen:

elearningcommunityscreenshot1

Quelle: Mopinion

Es gibt natürlich noch viele weitere Möglichkeiten, dieses Informationszentrum zu kreieren. Sie können der Community ein Forum zur Verfügung stellen, in welchem die E-Learning User alles mögliche von Fragen zu Ideen und Problemen zum Thema diskutieren können. Stellen Sie während Ihrer Kurse Fragen und Aufgaben an die Lernenden, welche diese dann später in diesem Informationszentrum teilen und diskutieren können.

3. Fördern Sie Dialoge zwischen Plattform und Lernenden

Ein wichtiger Teil, aber nicht nur beim Aufbau einer Community, sondern auch generell bei dem Führen einer E-Learning Plattform, sind bedeutsame Dialoge zwischen Ihnen und den Lernenden. Kommunizieren Sie über alle möglichen Wege mit Ihren Lernenden. Dies gilt vom Beantworten von Kommentaren bis zum Fragen Stellen in Forums bis zum Beantworten von Nachrichten.

Eine gute Art diesen Dialog zu fördern, sind E-Mails aller Art. Von Follow-up E-Mails bis zu Newslettern – die Welt der E-Mails steht Ihnen offen. Obwohl dies eine einseitige Kommunikation ist, können Sie dennoch helfen, eine Community aufbauen. Durch das Teilen von den richtigen Inhalten und der richtigen Frequenz, können Sie mehr Besucher zurück zu Ihrem Forum oder Blog holen. Sie fragen sich bestimmt: Wie weiß ich denn, was genau die richtigen Inhalte oder die richtige Frequenz ist? Fragen Sie Ihre Online Lernenden. Sammeln Sie E-Mail-Feedback, um herauszufinden, was Ihre Leser wirklich lesen wollen.

 

elearningcommunityscreenshot2

Quelle: Mopinion

Bringen Sie Ihre E-Learning Community auf den richtigen Weg

Die E-Learning-Branche ist auf dem Vormarsch und es wächst immer mehr Konkurrenz auf dem Markt. Es ist also an der Zeit, Ihren Vorsprung zu nutzen!

SIND SIE BEREIT, UM MOPINION IN AKTION ZU SEHEN?

Möchten Sie mehr über die All-in-One User Feedback Software von Mopinion erfahren? Seien Sie nicht schüchtern und probieren Sie unsere Software aus. Mögen Sie es etwas persönlicher? Buchen Sie eine Demo. Einer unserer Feedback-Profis führt Sie durch die Software und beantwortet all Ihre Fragen.