Wie sammelt man Feedback zu E-Mail-Kampagnen?


Im Laufe der letzten Jahre haben wir hin und wieder Behauptungen bezüglich E-Mail Marketings gehört.., dass die Tage des E-Mail-Marketings gezählt sind und dass es schon bald eine veraltete, vielleicht sogar überholte Technologie werden wird. Tatsächlich könnte diese Aussage aber nicht falscher sein. E-Mail-Marketing zählt nach wie vor zu den effektivsten Marketingkanälen mit dem höchsten Return on Investment (ROI). Allerdings gibt es eine große Zahl an Herausforderungen bei E-Mail-Kampagnen. Viele dieser Herausforderungen drehen sich erstaunlicherweise um mangelndes Verständnis und mangelnde Auseinandersetzung mit der Zielgruppe. Bei vielen Kampagnen-E-Mails ist die Kommunikation nur einseitig, so dass Marketingspezialisten keinen wirklichen Überblick darüber bekommen, wie ihre E-Mails von ihren Lesern empfangen wurden. Dieser mangelnde Überblick über die Performance einer E-Mail-Kampagne ist genau der Grund, warum es wichtig ist, mit der Sammlung von Feedback bezüglich E-Mail-Kampagnen zu beginnen.


In diesem Artikel werden wir untersuchen, warum E-Mail-Kampagnen-Feedback für E-Mail-Marketer wichtig ist und Ihnen einige Tipps / Ratschläge geben, wie Sie E-Mail-Kampagnen-Feedback sammeln können. Eins ist klar: E-Mail Kampagnen gehören noch lange nicht zur Geschichte.


Warum sollte man E-Mail-Kampagnen-Feedback benutzen?

Zunächst einmal spielt E-Mail-Feedback eine wichtige Rolle bei der Kundenorientierung. Indem Sie dieses Feedback in Ihren E-Mail-Kampagnen sammeln, schaffen Sie eine Plattform für eine wechselseitige Kommunikation mit Ihren Kunden, über die die Kunden Ihre Meinung und Wahrnehmung zu Ihren E-Mail(s) und den von Ihnen bereitgestellten Informationen zum Ausdruck bringen können. Mit anderen Worten, Sie als Vermarkter erhalten Einblick in das, was Ihre Leser wirklich schätzen und wollen.

Mopinion: How to Collect Email Feedback from Your Customers - Email Feedback

Nehmen wir zum Beispiel an, dass Sie eine E-Mail mit den neuesten Produkt-Updates Ihres Unternehmens und diversen Werbeaktionen verschickt haben. In dem (wahrscheinlichen) Fall, dass Ihre Leser nicht auf Ihre E-Mail antworten (und Sie kein E-Mail-Feedback sammeln), haben Sie keine Möglichkeit zu wissen, wie die E-Mail von Ihren Empfängern aufgenommen wurde. War der Inhalt relevant? War es nützlich? War die Werbung für diese Empfänger relevant? Haben Ihre Leser Vorschläge, wie Sie sich verbessern können? Dies sind die Lücken, die E-Mail-Kampagnen-Feedback für Sie füllen wird.

E-Mail-Kampagnen-Feedback sammeln

Die einfachsten Kennzahlen im E-Mail-Marketing sind die Bounce-Rate, die Öffnungsrate, die Click-Through-Rate (CTR) und die Konvertierungsrate (CR). Das sind zwar tolle Möglichkeiten, die Leistung der E-Mails innerhalb Ihrer Kampagne(n) zu messen, aber sie sagen Ihnen doch nicht viel.

An dieser Stelle kommt das E-Mail-Kampagnen-Feedback ins Spiel – denn es gibt uns eine Erklärung dafür, warum diese Kennzahlen niedrig oder hoch sind. Die Erfassung dieses Feedbacks läuft allerdings geringfügig anders ab als bei den Standardkennzahlen. Unten haben wir ein paar Tipps für diejenigen unter euch, die gerade erst loslegen.

Mopinion: How to Collect Email Feedback from Your Customers - Email Metrics

Ihre Leser segmentieren

Das Segmentieren bildet einen guten Ausgangspunkt für Ihren Feedback-Erfassungsprozess. Das Wissen, welche Leser sich mit Ihren E-Mail-Kampagnen beschäftigt haben, und der Abgleich dieser Informationen mit Feedback-Daten kann sehr nützlich sein, da sie dadurch einige Hintergrundinformationen und vielleicht einen Einblick in die Gründe bekommen, warum sie etwas, das Sie gesendet haben, gemocht haben oder nicht gemocht haben.

Mopinion: How to Collect Email Feedback from Your Customers - Segmentation

Hier sind einige Beispiele für Leser-Segmente:

  • Abonnierte Leser / Kunden, die die E-Mail nicht geöffnet haben
  • Abonnierte Leser / Kunden, die die E-Mail geöffnet haben
  • Nicht-Kunden, die die E-Mail geöffnet haben
  • Nicht-Kunden, die die E-Mail geöffnet haben UND auf einen der Download-Links geklickt haben

Hinweis: es kann durchaus hilfreich sein, vorher einen E-Mail-Marketing-Service wie MailChimp, CampaignMonitor oder AWeber einzurichten. Viele dieser Tools helfen Marketern, hocheffektive E-Mails zu erstellen, Kontakte zu verwalten, Benutzer zu segmentieren (siehe oben) und die Performance zu überwachen (z.B. die zuvor erwähnten Standardkennzahlen).

E-Mail-Kampagnen-Feedback: Was sollte man fragen?

Als nächstes müssen Sie die Frage(n) formulieren, die Sie Ihren Lesern als Feedback stellen werden.

Mopinion: How to Collect Email Feedback from Your Customers - What to ask

Hier sind ein paar Tipps dazu:

  • Halten Sie sich kurz. Achten Sie darauf, dass die Frage(n) kurz und präzise ist (sind). Oftmals gilt: Je mehr Fragen Sie stellen, desto weniger Antworten erhalten Sie. Stellen Sie sicher, dass Ihre Leser den Text schnell erfassen können.
  • Stellen Sie Fragen, die Ihrem Ziel dienen. Sie können Fragen verwenden, die Ihre Kunden in Bezug auf das Feedback, das Sie von ihnen erhalten möchten, in die richtige Richtung lenken.
  • Verwenden Sie intelligente, offene Fragen. Wenn Sie Ihren Lesern die Möglichkeit geben, offenes Feedback zu geben, werden Sie mit größerer Wahrscheinlichkeit eine detailliertere Antwort erhalten.

E-Mail-Kampagnen-Feedback: Wann sollte man fragen?

Als nächstes gilt es, das richtige Timing zu finden.

Mopinion: How to Collect Email Feedback from Your Customers - When to ask

Hier sind ein paar Tipps, WANN man E-Mail-Feedback sammeln sollte:

  • Füge es am Ende deiner E-Mail ein. Erst wenn Ihre Leser die E-Mail gelesen haben, sind sie in der Lage, Ihnen Feedback zu geben.
  • Verwenden Sie Feedback, wenn Sie wissen, dass Sie auf die Resultate reagieren können. Wenn Sie auf Basis des von Ihnen angeforderten Feedbacks eine echte Änderung nachweisen können, wird dies die zukünftigen Antwortquoten erhöhen und Ihre Leser binden. Deshalb ist es wichtig, dass Sie über die Mittel verfügen, um rechtzeitig auf Ihre Feedback-Antworten zu reagieren.

E-Mail-Kampagnen-Feedback: Wie sollte man fragen?

Und schließlich stellt sich die Frage, wie Sie Ihre Leser um Feedback bitten werden.

Mopinion: How to Collect Email Feedback from Your Customers - How to ask

Hier unten haben wir ein paar Tipps zusammengestellt:

  • Machen Sie es sich leicht. Wie bereits erwähnt, verkomplizieren Sie den Prozess nicht mit zu vielen oder zu detaillierten Fragen.
  • Sagen Sie den Leuten, was Sie mit ihrem Feedback machen werden. Die Wahrscheinlichkeit, dass Menschen Ihnen Feedback geben werden, ist viel höher, wenn sie wissen, warum sie Feedback geben. Lassen Sie Ihre Leser zum Beispiel wissen, dass Sie beabsichtigen, mit dem Feedback zukünftige E-Mail(s) zu optimieren. Wenn Ihre Leser wissen, dass das Feedback tatsächlich etwas zum Besseren ändern wird, werden sie sich eher die Zeit nehmen, das Feedback zu senden.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie das richtige Hilfsmittel zur Sammlung von E-Mail-Kampagnen-Feedback haben. Sie müssen Ihr Feedback nicht von Hand erfassen und analysieren…. Versuchen Sie, eine Software zu verwenden, die integrierte E-Mail-Feedback-Services bietet.

E-Mail-Kampagnen-Feedback mit Mopinion erfassen

Neben Feedback-Lösungen für Websites und Mobilgeräte bietet Mopinion auch E-Mail-Feedback an, mit dem Sie Ihre E-Mail-Kampagnen optimieren können. Benutzer können ihrer E-Mail ganz einfach ein Formular anhängen, indem sie ein “E-Mail-Schnipsel” von der Plattform kopieren und in ihre E-Mail einfügen. Sie können aus Bewertungsoptionen wie Daumen hoch/Daumen runter, Net Promoter Score (NPS) und Kundenzufriedenheit (CSAT) sowie einem Bereich für offenen Text wählen.

Mopinion: How to Collect Email Feedback from Your Customers - Thumbs Icon

Erfahren Sie hier mehr darüber, wie diese Funktion innerhalb der Mopinion-Plattform funktioniert. Oder besuchen Sie unseren Marktplatz für Umfragen, um Ratschläge und Vorlagen für Umfragen zu erhalten.

SIND SIE BEREIT, UM MOPINION IN AKTION ZU SEHEN?

Möchten Sie mehr über die All-in-One User Feedback Software von Mopinion erfahren? Seien Sie nicht schüchtern und probieren Sie unsere Software aus. Mögen Sie es etwas persönlicher? Buchen Sie eine Demo. Einer unserer Feedback-Profis führt Sie durch die Software und beantwortet all Ihre Fragen.