Was sind In-App-Umfragen und warum sie so wichtig sind


ADie Nutzung von Apps und Smartphones hat in den letzten Jahren zugenommen. Mit über 6,5 Milliarden Smartphone-Nutzern weltweit ist es offensichtlich, dass immer mehr Unternehmen Apps entwickeln und integrieren. Der durchschnittliche Smartphone-Benutzer hat bis zu 80 mobile Apps auf seinem Telefon and verwendet täglich 9 Apps. Wenn Sie ein mobiler Vermarkter sind, haben Sie wahrscheinlich schon von In-App-Umfragen gehört. Wenn Sie den Begriff noch nicht kennen, schnappen Sie sich eine Tasse Kaffee und lesen Sie weiter.

In diesem Leitfaden sehen wir uns vier einfache In-App-Umfragevorlagen an, die Ihnen alle dabei helfen werden, In-App-Feedback effektiv zu sammeln. Aber zuerst ist es wichtig, zu verstehen, was In-App-Umfragen überhaupt sind.


Was sind In-App-Umfragen?

In-App-Umfragen sind eine hervorragende Möglichkeit, mit Ihren Kunden in Kontakt zu treten, und daher ein entscheidendes Instrument zum Sammeln von Benutzerfeedback. Diese Umfragen werden in Apps bereitgestellt, sodass Sie relevantes Feedback dazu sammeln können, wie Ihre Kunden Ihre App als Ganzes oder die einzelnen Funktionen sehen. Diese Umfragen liefern auch unzählige andere hilfreiche Erkenntnisse von Ihren Online-Benutzern, die Ihnen helfen, das allgemeine Kundenerlebnis zu gestalten und zu verbessern.

Denken Sie zum Beispiel an die Zeiten, in denen Sie Essen bei Uber Eats bestellt haben oder Schuhe bei Zalando gekauft haben. Normalerweise erscheint beim Surfen in der App oder nach dem Kauf eine kleine Umfrage mit verschiedenen Fragen wie „Wie war Ihre Erfahrung“? Oder „Wie würden Sie diese Funktion bewerten“ ? Dies sind In-App-Umfragen.

Mopinion: Creëer de ideale marketplace met feedback

Die Bedeutung von In-App-Umfragen

Die größte Herausforderung für Marketer beim Sammeln von Kundenfeedback besteht darin, eine Antwort von ihren Benutzern zu erhalten. Laut Instabug können die Rücklaufquoten bei In-App-Umfragen nur 1–3 % betragen. Aber keine Sorge, es gibt gute Nachrichten: In-App-Umfragen scheinen viel effektiver zu sein. Das liegt daran, dass sie die mobile UX nicht stören. Mit anderen Worten, diese Umfragen sind speziell für die App konzipiert, was einen großen Unterschied in der Benutzerfreundlichkeit ausmacht. Beispielsweise ermöglicht Mopinion für Apps „erweiterte Auslösung“, was bedeutet, dass Feedback-Formulare auftauchen und basierend auf bestimmten In-App-Ereignissen ausgelöst werden können.

Einige weitere Vorteile, die In-App-Umfragen großartig machen:

  • Sie können Painpoints Ihrer Kunden identifizieren und sich überlegen, wie Sie Ihre App verbessern können
  • Erhalten Sie Einblicke in die allgemeine Benutzererfahrung
  • Sammeln Sie Daten zu bestimmten App-Funktionen und verbessern Sie sich
  • Lassen Sie Ihren Besucher wissen, dass deren Meinung wichtig ist
  • Optimieren Sie die Benutzerbindung, indem Sie herausfinden, wer Ihre unzufriedenen Kunden sind

Vorsichtshinweise beim Erstellen von In-App-Umfragen

Viele App-Benutzer teilen die gleiche Frustration, wenn es um In-App-Umfragen geht. Stellen Sie sich vor, Sie sind hungrig und versuchen nach einem langen Arbeitstag Essen zu bestellen. Aber dann unterbricht Sie die App plötzlich mit einem Umfrage-Popup, das Sie ausfüllen müssen, um Ihre Bestellung abzuschließen.
Diese Situation ist für mobile Vermarkter schwierig, da die meisten Menschen nicht gerne zu früh im Kaufprozess unterbrochen werden. Deshalb ist es wichtig, die Anzahl der Unterbrechungen so gering wie möglich zu halten.

Außerdem ist es wichtig, die Fragen nicht zu schwierig zu stellen. Das bedeutet, den Besucher nur zu fragen, was wirklich notwendig ist. Stelle ihnen keine langen und verwirrenden Fragen, stelle ihnen eine Sache nach der anderen. Um dies zu erreichen, denken Sie im Voraus darüber nach, welche Art von Feedback-Metriken erforderlich sind, um die perfekten Fragen für Umfragen zu mobilen Apps zu erstellen.

Darüber hinaus ist es wichtig sicherzustellen, dass die Beantwortung der Fragen in Ihrer Umfrage ansprechend klingt: „Ihr Feedback ist uns wichtig.“ Geben Sie dem Besucher einen Grund zur Teilnahme und unterstreichen Sie die Bedeutung seines Feedbacks. Motivation ist für App-Nutzer sehr wichtig, wenn es darum geht, auf eine Umfrage zu antworten. Anreize wie der Gewinn eines Preises werden von Unternehmen gerne genutzt: „Sag uns deine Meinung in dieser Umfrage und erhalte die Chance auf ein kostenloses iPad!“

Schließlich sollten Sie auch darauf abzielen, mühelose Eingabefelderzu erstellen, da die Leute im Allgemeinen lieber mit großen Smileys bewerten als mit numerischen Eingabefeldern.

Mopinion: The Best Feedback Form Templates for Your Website - Smileys

Nachdem Sie nun eine allgemeine Vorstellung von In-App-Umfragen haben, besteht der nächste Schritt darin, sich für ein Tool zum Sammeln des In-App-Feedbacks zu entscheiden. Mit Mopinion for Apps kann mit einfach zu installierenden SDKs für Android und iOS leistungsstarkes Benutzerfeedback von Ihren nativen Apps gesammelt werden. Wie nützlich diese Daten sind, hängt ganz vom Inhalt der Umfrage ab.

Aus diesem Grund haben wir vier einfache In-App-Umfragevorlagen erstellt, um Ihnen den Einstieg zu erleichtern.

1. Produktbewertung

Wenn ein Kunde die App über einen längeren Zeitraum verwendet, besteht eine große Chance, dass er oder sie eine Meinung zu den Funktionen der App hat. Um herauszufinden, ob diese Meinungen positiv oder negativ sind und wie Sie die allgemeine Benutzererfahrung verbessern können, können Sie Fragen wie „Wie würden Sie dieses Produkt bewerten?“ oder „Sind Sie mit der Funktionsweise der App zufrieden?“ verwenden. Diese Fragen dienen der allgemeinen Bewertung der App, des Produkts oder der Dienstleistung.

Product rating In app surveys

Sie könnten ein Bewertungssystem für den Net Promoter Score (NPS), die Kundenzufriedenheit (CSAT) oder Sterne/Smileys implementieren.

2. Was kann verbessert werden?

Die Verbesserung Ihrer App sollte Priorität haben, aber diese Art von Fragen ist auch entscheidend für die Verbesserung einzelner Funktionen.

What can be Improved in app

Oft sehen Sie diese Vorlage, die eine offene Frage oder eine Multiple-Choice-Frage enthält.

3. Verhalten nach dem Kauf

Diese Art von In-App-Umfrage ist der Schlüssel, um mehr über die Emotionen und Gefühle des Kunden zu erfahren, nachdem er den Kaufprozess abgeschlossen hat. Wenn Sie Kunden direkt nach dem Kauf nach ihrer Zufriedenheit fragen, erhalten Sie Einblick in ihre Erfahrungen und helfen Ihnen, Schwachstellen frühzeitig zu erkennen. Häufig gestellte Fragen sind zum Beispiel „Wie schnell war die Lieferung?“ und „War es einfach, Ihren Flug zu buchen?“.

In app Post purchase

4. Zielerreichungn

Die Zielerfüllungsmetrik konzentriert sich darauf, welche Aufgabe der Besucher erledigen möchte und ob die Aufgabe erfolgreich abgeschlossen wurde. Anhand dieser Metrik können Sie auch herausfinden, wofür Ihre App verwendet wird und ob es beim Versuch, ihr Ziel zu erreichen, Hürden gab.

Goal Completion in app

Probieren Sie jetzt Mopinion für Apps aus

Suchen Sie immer noch nach einem benutzerfreundlichen und flexiblen Feedback-Tool für mobile Apps? Und möchten Sie die vier von uns bereitgestellten In-App-Umfragevorlagen neu erstellen, die Ihnen helfen, die Benutzererfahrung zu verbessern? Dann zögern Sie nicht und probieren Sie
Mopinion für Apps!

Wir hoffen, dass dieser Leitfaden hilfreich war und Sie dazu inspiriert hat, mit der Erstellung Ihrer eigenen In-App-Umfragen zu beginnen. Sobald Sie losgelegt haben, liefern Ihnen die Daten viele wertvolle Einblicke in den Kaufprozess und das Kundenerlebnis.

SIND SIE BEREIT, UM MOPINION IN AKTION ZU SEHEN?

Möchten Sie mehr über die All-in-One User Feedback Software von Mopinion erfahren? Seien Sie nicht schüchtern und probieren Sie unsere Software aus. Mögen Sie es etwas persönlicher? Buchen Sie eine Demo. Einer unserer Feedback-Profis führt Sie durch die Software und beantwortet all Ihre Fragen.